Bunte Blätter fallen von den Bäumen und Schaufensterpuppen werden umgezogen – das kann nur eines bedeuten: Es ist Herbst!

Wie bei jedem Jahreszeitenwechsel bringt auch der kommende Herbst „Hits“ und „Oh God No’s“. Letztendlich ist es aber natürlich jedem selbst überlassen, wie er seinen eigenen Herbst mit der vielseitigen Mode zum Ausdruck bringen möchte.

Fangen wir mal mit den Klassikern an: Highwaist aller Art, ob bei Rock oder Jeans, ist total angesagt. Beim Rock könnt ihr den heißgeliebten 70er- Jahre Jeansrock eurer Mama rauskramen, highwaist und am besten mit frontaler Knopfleiste.


Bei der aktuellen ¾- Trendhose „Culottes“, damals noch Hosenrock genannt, scheiden sich die Geister. Die Einen feiern sie als Figur-Umschmeichler, die Anderen waren froh, dass sie verschwunden waren. Mit den richtigen Schuhen und dem perfekten Oberteilschnitt für dich wirst du sie lieben lernen.

Und jetzt ein Trend zu Lagerfelds Überraschung: die Jogginghose! Wer hätte es gedacht? Die Jogginghose kann doch schick sein. Mittlerweile findet man sie in verschiedenen Variationen, ob preiswert oder teuer. Gerne in Lederoptik oder doch aus Baumwolle im klassischen schwarzen oder grauen Stil. 2015 zeigt die Jogginghose, dass sie mit hohen Schuhen und einem Blazer als eleganter Office-Look gelten kann. Für den Alltag werden Schuhe und Jacke schnell und einfach gewechselt und ihr habt den entspannten Shoppinglook, der auch noch total bequem ist und ein Gefühl von Heimat vermittelt.

Weiter geht’s mit dem klassischen Rolli. Der Rollkragen ist diesen Herbst und Winter unverzichtbar. Am besten mit einer Fake -Fell -Weste oder auch einer Fake -Fell -Jacke und du bist „good-to-go“ und liegst absolut im Trend.

   

Für die etwas wärmeren Tage im Herbst gilt ein Cape als unvergesslich. Je nach Vorlieben mit einfachem Basicshirt, Pullover oder vielleicht doch einem Rolli?!?. Nutzt die schönen Herbsttage und führt euren Cape aus, man weiß nie, wann man den wieder ausführen kann!
Was die Kleidungsmuster angeht ist der 70er- Stilprint wieder angesagt. Alles kommt wieder zurück, nicht? Das Blumenmuster zum Beispiel, das bleibt wohl für immer im Trend. Was allerdings zurzeit nicht mehr gerne getragen wird ist die Spitze. Spitze scheint also nicht mehr ganz so spitze zu sein.

Unten bei den Schuhen angekommen, welche für die Ein -oder -Andere das wichtigste Element des Outfits ist. Overknees sind der totale Renner, egal in welcher Farbe, Schnitt oder Material. Gerne mit Absatz, gerne aber auch ohne. Als Schuhtrend gelten auch Turnschuhe mit hoher Sohle. Wer also eher auf Sneakers anstatt Stiefel steht, sollte diesen einem Blick würdigen.

Und zu guter Letzt einer der wichtigsten Elemente des Herbstes: die Farben! Endlich wieder dunklen bis tiefschwarzen Nagellack tragen. Ein großes Thema im sonst so dunklen Herbst ist Nude. Nude setzt keine Grenzen, egal ob Oberteil, Hose, Rock, Kleid, Trenchcoat, Schuhe, Accessoire, egal, Hauptsache Nude. Natürlich gilt auch die Farbe Rot als totales Must -Have. Seien wir mal ehrlich- Herbst wäre nicht Herbst ohne Rot. Leuchtrot, Kaminrot und Beerenrot sind die Rottöne für diesen Herbst. Grün und Khaki sind ebenfalls angesagt und gelten als extrem elegant, wenn man sie mit Nude kombiniert. Den Pastelltönen winken wir freudig den Abschiedsgruß zu, denn von denen gab es mehr als genug im Frühjahr und Sommer. Weiterhin der niemals aus der Mode, der All-time-Favorite: Schwarz! Muss man dazu noch was sagen? Wohl eher nicht.

Natürlich besteht nicht Jedermanns Kleiderschrank aus den Saison It-Pieces, was sind denn eure Herbst Must-Haves?

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − zehn =