Jaaa, Nachos! Jaaa, Bagutte mit Dip! Jaaa, Guacamole!!

Und eigentlich kennt man den Begriff Guacamole. Aber der Dip ist doch nicht aus.. Guaccas, oder?

Nein, natürlich nicht. Guacamole ist aus Avocados. Und warum aus Avocado Guacamole wird, ist eigentlich ganz plausibel!

Der Begriff Guacamole stammt nämlich von dem mexikanische Nahuatl-Wort ahuacamolli, was so viel wie „Avocadosauce“ bedeutet. Und das ist es im Prinzip ja auch. Englische Begriffe sind out – jetzt kommt Nahuatl!

Vielleicht aber auch nicht, denn diese Sprache beinhaltet zum anderen auch Wörter wie „Xocolatl“ – wird aber wirklich noch aktiv in Mexiko gesprochen! Hier sogar ein Crashkurs.

Aber zurück zum Essen: Hier ein super einfaches Rezept für leckere Guacamole!

Guaca3

Ihr braucht eigentlich nur:

1 Avocado

Griechischen Joghurt

Pfeffer und Salz

Dazu noch:

1 Tomate

1 Knoblauchzehe

 

Der erste Schritt: Avocado aufschneiden, Kern herausholen und einfach mit einem Löffel ausschaben und in eine Schüssel füllen.

Zweiter Schritt: mit einer Gabel die Avocado so sehr vermatschen wie möglich. Genügend Pfeffer und Salz hinzufügen!

Für die optionale Variante: Tomate in (ganz kleine!) Stücke schneiden und zusammen mit der klein gehackten Knoblauchzehe unterrühren.

Dritter Schritt: Zum Schluss noch den Joghurt unterrühren – wie viel genau entscheidest am besten Du! Zwischendurch muss immer mal abgeschmeckt werden…

 

Guaca8                                           Guaca9

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − neun =