Von Carolin F.

Gute Nachrichten immer zuerst. Es gibt noch echte Gentleman auf diesem Planeten. Gott sei Dank. Nach mehr als einem Monat im Single-Dasein kann ich guten Gewissens sagen, dass es mir gut geht. Die erste Melancholie ist verflogen und das Glück hat Einzug erhalten. Wie sagt man so schön: Läuft bei mir!

Heute bin ich viele Altstadt-Abende weiser, als ich es noch in meinem letzten schriftlichen Erguss war. Es gibt sie doch, die charmanten, gutaussehenden und zuvorkommenden Gentleman, von denen jede Frau träumt. Zwar sind sie sehr selten geworden, aber hin und wieder begegnet man ihnen. Ein wahrer Genuss.

Auf dem steinigen Weg zu einem solchem Exemplar muss man allerdings an vielen, vielen Grabschern und Unanständigen vorbei. So kam es auch, dass ich mir einen neuen Wortschatz zugelegt habe. Primatisch habe ich zuvor nämlich nur selten gehört. Hier ein kurzer Ausschnitt:

 

Primat                                                                                                Caro / deutsch

Klaps auf den Hintern                                                                        Hallo, du siehst toll aus. -> Ähm ja, du nicht..

Arm um die Taille legen (ohne zu fragen natürlich)                      Möchtest du Tanzen?    -> Nein!

Insgeheim hoffe ich, dass ich diese Tabelle nie erweitern muss. Was spricht schließlich gegen einen guten Tanzpartner? Meistens nichts. Er sollte jedoch den Mumm haben, sich vorzustellen und höflich zu fragen, ob Körperkontakt erwünscht ist. Meine Meinung. Es kann natürlich sein, dass ich in dieser Hinsicht einfach zu altmodisch bin, aber ich bin definitiv nicht die einzige mit dieser Meinung. Nett gefragt worden bin ich nämlich tatsächlich. Aber alles von Anfang an:

Die letzte exzessive Partynacht stellte mich vor die größte Herausforderung meines kurzen Lebens. Er, groß. Da hört das positive eigentlich auch schon auf. Bereits beim Reingehen war er mir aufgefallen. Mehr negativ als positiv, da er rauchend vor dem Eingang stand und sich alle 20 Sekunden durch die schneeweißen Haare fuhr. Mein Kopfkino schaltete sich automatisch ein: „Is it to late now to say sorry? Cause I’m missing more than just your body!“ ( die Dancemoves sind hier bitte einzufügen). Justin, ich liebe dich! Aber ich hoffe, dass du in Wirklichkeit keine Ähnlichkeit mit diesem Kerl hast.

Ein Lacher zu Beginn eines Abends ist nie etwas Schlechtes. Als Justin jedoch wenige Stunden später mit seinem pickeligen Freund auf mich zukam, suchte ich verzweifelt das Loch im Boden.

Ausschnitt aus dem Monolog:

Pickeliger Kerl: „ Hey, mein Freund traut sich nicht dich anzusprechen“. Na Klasse, dann soll er es doch einfach lassen. „ Ihr seid uns schon am Eingang aufgefallen“. Ja super, was ein Zufall. Ihr uns auch. Aber negativ. Verzieh dich bitte einfach. Egal wie hartnäckig man Typen ignoriert, sie verstehen es nicht. Ich kehre Justin also den Rücken und versuche mein Desinteresse deutlich zu machen. Hat hervorragend funktioniert. Plötzlich fragt Justin nämlich nach meiner Nummer. Aber nicht für sich, sondern für den pickeligen Freund. Nein Danke! Auf nimmer Wiedersehen.

Eine solche Szene bleibt meistens nicht unbemerkt, daher haben Justin und sein Freund den Laden dann zeitig verlassen. Gut für mich, denn ich konnte endlich wieder ungestört tanzen. Da tanzen zu meiner absoluten Lieblingstätigkeit gehört, halte ich grundsätzlich nach Menschen Ausschau, die es gut können. Mein Glück. Denn dadurch entdeckte ich den Gentleman. Unaufdringlich und höflich. Ein wirklich toller Tänzer. An dieser Stelle scheint ein Tipp an die Männerwelt angebracht zu sein: Liebe Männer, Tanzen ist nicht peinlich und keine Schande. Man kann alles lernen. In diesem Fall lohnt es sich wirklich, denn wenn man es kann, fliegen die Frauen auf euch.

Mein Tänzer stellte sich als sehr charmanter Sportler heraus, der auch noch Manieren hat. Definitiv ein Highlight in der sonst so tristen Club-Szene.

Was lernen wir also daraus? Die Hoffnung stirbt zuletzt und tanzen ist auch was für das männliche Geschlecht. In diesem Sinne, ab auf die Tanzfläche und lasst die Hüften kreisen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × drei =