Dritter Advent, wieder Sonntag und wieder werfe ich für euch einen Blick ins Netz. Das zehnte Mal schon. Erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht, wenn man tut, woran man Spaß hat. Ich hab‘ heute mal wieder die witzigsten, überraschendsten und spannendsten Nachrichten aus der Internet-Sphäre für euch. Fangen wir mit Valve an.

Valve zeigt, wie der Steam Controller produziert wird.

Ich muss sagen, als ich das Video gesehen habe, habe ich mich ein wenig zurück an Portal erinnert gefühlt. Valve lässt den Steam Controller in einer der größten vollautomatischen Fertigungsanlagen der USA produzieren. Die Fabrik sieht auch noch aus wie eine Aperture-Fabrikhalle. Allerdings will Valve seine Kunden nicht verunsichern.

„We aren’t crazy though, so humans are still on hand to keep the robots from becoming sentient.“ – Valve

(Wir sind jedoch nicht verrückt, Menschen sind immer noch da, um die Roboter davon abzuhalten eine Persönlichkeit zu entwickeln.)

Das klingt doch theoretisch beruhigend. Wenn’s bei Aperture bloß nicht genauso angefangen hätte. Naja, solange ich in 10 Jahren ne Portal Gun kaufen kann, soll’s mir Recht sein, wenn die Maschinen durchdrehen.

Das nächste Samsung-Flaggschiff kommt vier mal

Diese Woche hat der wohl bekannteste Smartphone-Whistleblower Even Blass (@evleaks) mehr über das nächste Samsung-Flaggschiff verraten: Das S7 wird in vier verschiedenen Ausführungen kommen.

Das S7 wird also wieder in zwei Edge-Varianten kommen und zusätzlich zur kleinen Candybar-Variante (so nennt man die normale Smartphone-Form) in einer größeren. Klingt nach einem guten Ansatz und mich als S6 Edge-Besitzer freut natürlich, dass Samsung das Konzept beibehält. Damit sind sie im High-End-Bereich mittlerweile sehr breit aufgestellt. Wird interessant, wie sich das auf die Verkaufszahlen auswirkt, wenn man die Wahl zwischen einem (vermutlichen) Note 6 mit Stylus, einem S7 bzw. Edge im kleinen Format und den beiden großen Schwestermodellen hat. Der Erfolg gibt Samsung Recht, nach der Vorstellung von S6 und Edge haben sie im darauf folgenden Quartal zum ersten mal wieder eine Gewinnsteigerung erlebt.

Donald Trump fordert, dass Bill Gates das Internet „abschaltet“

Ja, ihr habt richtig gelesen. Der aktuell führende Präsidentschaftskandidat der Republikaner möchte – sobald er Präsident ist das Internet abschalten lassen. Denn durch das Internet würden viele Amerikaner fehlgeleitet und würden sich beispielsweise dem IS anschließen. Mir persönlich ist nicht klar, ob dieser Kerl von Zensur spricht oder ob ihm ein grundsätzliches Verständnis vom Internet fehlt. Ich bete zu Buddha, Jesus und Spongebob, dass dieser Kerl nicht Präsident wird und sich entweder ein anderer Republikaner durchsetzt oder Hillary Clinton die erste weibliche Präsidentin wird. Ob sie dann auch was mit ihrer Sekretärin anfängt. Äh ich schweife ab, ab zum nächsten Thema.

Ein funktionierender Chicken McNuggets Spender – aus Lego?

    Als ich dieses Video diese Woche gesehen habe, wusste ich einfach, dass ich darüber schreiben muss. Die Genies von AstonishingStudios haben einen funktionierenden Spender für McDonald’s Chicken McNuggets gebaut. Aus Lego. Lasst mich das wiederholen. Ein funktionierender Essensautomat. Aus LEGO. Grundlage des ganzen ist ein Lego Mindstorms-Set, dass es Erlaubt Lego-Maschinen zu bauen und zu programmieren. Alles was man nun tun muss, ist eine Zwei-Euro-Münze einzuwerfen und man erhält seine Nuggets mit Sauce! Man kann von McDonalds halten was man will, aber diese Idee ist einfach grandios. Ich persönlich hätte so ein Ding gerne bei mir Zuhause stehen, wobei das Nachfüllen das größere Problem wäre. Außerdem die Haltbarkeit. Auch wenn McDonalds-Produkte so vollgepumpt mit Salz sind, dass sie als Atommüllendlager dienen könnten, so schmecken sie doch nach spätestens 24 Stunden wirklich nicht mehr. Aber allein die Möglichkeiten die sich daraus ergeben sind grandios. Lego-Spender für Energy-Drinks, für Zigaretten oder für Chips. So viele Möglichkeiten! Max ist begeistert!

Neuigkeiten zu „Batman – A Telltale Games Series“

Letzte Woche habe ich schon über das nächste Telltale-Game im Batman-Universum geschrieben und ich habe Neuigkeiten zu dem Spiel: Mittlerweile ist der Ankündigungs-Trailer veröffentlicht. Der sieht wirklich düster aus, aber trotzdem wird noch nichts verraten. Ich bin gespannt auf das nächste Episodische Abenteuer der Telltale-Genies. Was bisher bekannt ist, ist wenig aber ziemlich ködernd:

“This iteration of Batman will give fans a first-hand opportunity to dive deeper into the complex life and mind of Bruce Wayne, the duality of his own identity, and the struggle of responsibility in saving a city overcome with corruption and villainy.” – Kevin Bruner (CEO Telltale)

 

(Diese Version von Batman wird Fans eine Möglichkeit geben, noch tiefer einzutauchen in das komplexe Leben und den Verstand von Bruce Wayne, seine bipolare Identität und die Schwierigkeiten, die mit der Verantwortung einhergehen, eine Stadt zu retten, die von Korruption und Gewalt geprägt ist.)

Aber seht selbst:     Das wäre es dann auch für diese Woche. Was haltet ihr von Valve’s Produktionshalle. Habt ihr Angst vor einem Aufmarsch der Maschinen? Wie denkt ihr über Trump’s Pläne? Und wolltet ihr schon mal einen Essensautomat aus Lego? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! Ihr lest mich nächste Woche, wenn ich wieder einen Blick ins Netz werfe.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × 3 =