Neue Woche, neuer Blick. Diese Woche hab ich einige spannende Ankündigungen gefunden. Seid gespannt und fürchtet euch nicht!

Neues Horror-Spektakel der Outlast-Macher?

Ich habe das Horror-Epos „Outlast“ geliebt und daher freue ich mich besonders auf diese Ankündigung rechtzeitig zu Halloween. Am Mittwoch hat das Studio „Red Barrel Games“ über Twitter folgendes gepostet:

Jep, das ist alles. Kein Text, keine Erklärung, nur dieses eine Foto. Was steckt dahinter?

Die Erklärung kam dann am Donnerstag: Outlast 2! Ein neues Spiel, endlich:

Ich freue mich persönlich schon sehr darauf und der Teaser sieht ziemlich interessant aus.

Apple lässt dich ausschlafen – ob du willst oder nicht

Hand hoch, wer benutzt sein Handy als Wecker? Fast jeder. Apple hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Update veröffentlicht (iOS 9.1), welches sämtliche Wecker ausstellt. Eigentlich freundlich von den Jungs, dass sie uns ausschlafen lassen. Trotzdem ein ziemlicher Fail, aber die Grundidee der Overnight-Updates finde ich immer noch gut. Nur wenigstens auf eben jenen Bug würde ich so ein Update überprüfen.

Nintendo startet das erste mobile Game

 

Interessante Sache: Die Erfinder des mobilen Gamings gehen den Schritt auf Smartphones. Wie das Wall Street Journal berichtet, heißt das erste Spiel „Miitomo“ und naja – man kann Miis gestalten und sie können interagieren. Was das bringt? Ich weiß es nicht, aber vermutlich wollte Nintendo Mario und Link noch ein wenig Ruhe gönnen, um die Verkäufe der New Nintendo 3DS-Modelle nicht zu kannibalisieren. Laut Branchen-Insidern werden die großen Geschütze erst nächstes Jahr aufgefahren.

 

Selbstrollende Würfel

Zum Abschluss noch etwas aus der Kategorie Kurioses auf Kickstarter: Aktuell gibt es ein Projekt für selbstrollende Würfel. Der Zweck des Ganzen? Naja – Würfel die sich selber rollen. Das ist alles. Die Idee ist witzig, wenn man einfach nur klatschen oder mit der Hand auf den Tisch hauen muss, um zu würfeln. Okay, klassisches Würfeln ist genauso schnell, aber ich wollte euch diese kuriose Idee nicht vorenthalten.

Das wars dann auch mit den wichtigsten Meldungen dieser Woche. Am spannendsten fand ich die Meldung von Red Barrels, ich freue mich definitiv auf den Herbst 2016. Outlast hat mich mehrfach zu einem kleinen Mädchen gemacht, ich hoffe Outlast 2 schafft das auch.

5 Responses

  1. Alyssa
    Alyssa

    Vielleicht ist das von Nintendo auch ein Teststupser Richtung Pokemon Go? Dass sie schon mal gucken möchten, wie gut Nintendo auf dem Smartphone angenommen wird?
    Und hör‘ doch mal auf mit den kleinen Mädchen! Kleine Jungs machen sich genausooft in die Hose. 😛 „Kleines Kind“ funktioniert auch und ist dabei nicht auf ein Geschlecht bezogen.

    Antworten
    • Max
      Max

      Ja, aber kleine jungs trauen sich nicht das zuzugeben 😛 aber danke für die Anmerkung. Ich werde die kleinen Mädchen ab sofort in Ruhe lassen.
      Und ich denke auch, das Nintendo nächstes Jahr die großen Geschütze auffährt.

      Antworten
    • Max
      Max

      Inwiefern? Man sollte einen Markt erst mal testen. Und die Miis waren dafür für Nintendo bisher eine gute Alternative. Daher hat das wenig mit Faulheit zu tun, sondern eher mit kaufmännischem Kalkül

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf + 14 =