Heute gibt es den Blick ins Netz wieder freitags und es gibt einige spannende Ankündigungen!

Ubisoft kündigt „watch_dogs 2“ an!

Über die Ankündigung habe ich persönlich mich am meisten gefreut: Der französisch-kanadische Publisher Ubisoft hat den zweiten Teil der Watch Dogs-Reihe angekündigt (Eigenschreibweise „watch_dogs 2“) Dieses Mal begleiten wir nicht mehr Aiden Pierce durch Chicago, sondern Marcus Holloway durch San Francisco. Das hat mich nicht überrascht. Bereits damals galt watch_dogs als GTA im 21. Jahrhundert, selbstverständlich werden also Schauplatz und Charakter ausgetauscht, damit das Spiel seinen Charme behält.

Hier meine Top-3-Hoffnungen für das Spiel:

  1. Kein Grafikdowngrade vom Ankündigungstrailer bis zum Spiel.
  2. Ubisoft, lasst euch Zeit im Bugfixing und bringt endlich wieder ein Spiel ohne Buglawine raus!
  3. Baut mehr Möglichkeiten des Hackings ein. Flugzeuge, die in Türme gesteuert werden, müssen es nicht sein, aber irgendwas in der Größenordnung sollte doch machbar sein?

Das bisher schlimmste? Das absolute Versionschaos! Insgesamt sechs unterschiedliche Versionen soll es geben, alleine drei Collector’s Boxen. Das ist zwar für Nerds super, wir lieben Collectibles, aber für den normalen Spieler ist das eine Demütigung und Quälerei. „Welche Version kaufe ich jetzt? Bei welcher kriege ich am meisten?“ Ich persönlich zum Beispiel schwanke zwischen den beiden 140-Euro-Boliden, der „Wrench JR-Roboter“-Version und der „The return of Dedsec“-Version.

Ubisoft, ich sag es euch im Guten: Macht das Spiel bitte, bitte, bitte nicht scheiße.

Watch dogs 2 Versionen

Das Versionschaos erreicht mit den sechs verschiedenen Vorbesteller-Paketen von watch_dogs 2 seinen bisherigen Höhepunkt. Bild: Ubisoft

Am meisten Angst bereitet mir auch der Release am 15.11. Das ist sehr knapp, wenn man überlegt, wie Ubisofts letzte Spiele waren. Allerdings hoffe ich gerade dadurch, dass Ubisoft den Nachfolger von Assassin’s Creed Syndicate auf nächstes Jahr verschoben hat, dass sie genug Manpower in watch_dogs 2 stecken und San Francisco so wunderschön aussieht wie damals Florenz in Assassin’s Creed II. Seien wir gespannt, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

Hier übrigens der Ankündigungs-Trailer, der schon zu schön, um wahr zu sein ist.

Apple ändert sein Bezahlungsmodell im App Store

Jeder von euch, der ein Apple-Gerät nutzt, hat seine Apps aus dem App Store heruntergeladen. Dafür erhalten bei Kauf- oder Abo-Apps (Spotify z.B.) die Entwickler bisher 70% der Einnahmen. Das soll sich nun ändern. Bei den Abo- oder Inapp-Kauf-Diensten soll, sobald der Nutzer die App ein Jahr durchgängig nutzt, der Anteil der Entwickler auf 85% steigen. So sollen die Nutzer an Apps gebunden werden. Dadurch geben sie auf einem System schneller mehr Geld aus, daraus folgt, dass sie weniger bereit sind, das Ökosystem zu wechseln. Aber da steckt noch mehr hinter. Denn so werden auch die Entwickler angehalten, mehr Abo-Dienste zu entwickeln. Freemium-Games wie Clash of Clans könnten damit aussterben und nur noch Abo-basierte Mobilegames erscheinen (nach dem Vorbild von WoW). Das ist einerseits eine gefährliche Sache, da es den kostenlosen Markt ausrotten könnte, andererseits kann es auch die Qualität erhöhen. Denn wer gibt für längere Zeit Geld für ein Spiel aus, wenn es schlichtweg beschissen programmiert ist, die Nutzerführung keinen Spaß macht und die Grafik aussieht, wie von vor 10 Jahren (sieht man am Nutzersterben bei WoW)? Es ist also ein zweischneidiges Schwert.

Das Jahr der Games beginnt Sonntag

Denn am Sonntag öffnen sich die Tore der E3 (Electronic Entertainment Expo) in LA. Und auch wenn Ubisoft eine seiner größten Ankündigungen bereits vorher aus dem Sack hüpfen lies, lässt sich auf der Messe dennoch, genau wie bei der Gamescom im Sommer, das Who-is-who der Branche blicken. Gerade auf Sony freue ich mich, da ich langsam sehr gespannt auf No Man’s Sky bin. Falls euch interessiert, was sonst noch alles, um wie viel Uhr zu sehen ist, der Kollege Daniel bei Tonight hat euch das wunderbar aufgelistet. Klick!

Das wäre es auch wieder für diese Woche, wir lesen uns nächste Woche. Wie gefällt euch watch_dogs 2? Würdet ihr für Apps ein Abo abschließen? Verratet mir all das und noch viel mehr in den Kommentaren!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 5 =