Guten Morgen liebe Leser, ich hoffe ihr freut euch genauso sehr auf das Wochenende wie ich! Zum Wochenabschluss hier mein Blick ins Netz!

Star Wars + Mario Kart = WOW!

Wenn ihr dachtet, die Regenbogenstrecke ist das schlimmste, was es gibt, dann täuscht ihr euch gewaltig. Der YouTube-Kanal „DarkPixel“ hat nun ein MashUp der bekannten Raumflitzer der Star Wars-Reihe mit den Charakteren aus Mario-Kart veröffentlicht. Ein grandioses Video, das so viele Erinnerungen weckt. Und im Vergleich wird die Regenbogenraserei zu einem Kindergeburtstag. Würdet ihr gerne mit Mario in einem Tie-Fighter rumkurven? Verratet es mir!

Twitter rollt neue Timeline aus

Twitter hat seine Timeline überarbeitet. Ab sofort hat man die Möglichkeit, eine Timeline zu aktivieren, die ähnlich wie das „Während du weg Warst“-Feature aussieht. Dabei werden zusätzlich zum „Alter“ des Tweets auch noch die Qualität beurteilt. Leute, mit denen man häufig interagiert, werden oben angezeigt, genauso wie wichtige Accounts mit vielen Followern. Ich persönlich bin froh, dass man das Feature anfangs noch selber einschalten muss, da mir die Aktualität des Tweets wesentlich wichtiger ist. Leute, mit denen ich häufiger interagiere, sehe ich auch so zur Genüge, da die meistens selber sehr viel tweeten. Das ganze wird mir persönlich zu facebookesque, da ich die Timeline da schon hasse. Ich möchte nicht bei Twitter auch noch Dinge sehen, die ich schon kenne, weil sie mir schon einmal angezeigt wurden. Was denkt ihr, kann so eine Timeline Twitter den nötigen Aufschwung bringen?

Kanye West entwickelt ein Video-Spiel

An Kayne kommt man aktuell wirklich nicht vorbei. Dieses Mal aber was anderes: Er hat ein Videospiel mit dem Namen „Only One“ angekündigt. Darin geht es um den Weg seiner Mutter in den Himmel. Das ist leider auch alles, was man darüber sagen kann. Seine Mutter fliegt in dem Spiel durch eine Wolken-Szenerie, reitet einen Pegasus und äh naja… kommt halt in den Himmel. Wieso Kanye das tut? Vielleicht will er davon ablenken, dass er sich für keinen Albumnamen entscheiden kann („So Help me God“, nein doch nicht, aber „Swish“, neee auch nicht, lieber „Waves“, ne wir machen jetzt einfach „The Life of Pablo“) oder er muss mal wieder beweisen, warum er eh der Allerbeste ist. Oder er ist einfach nur ein Sohn, der seiner Mutter ein Denkmal hinterlassen will. Wer weiß das schon? Am Einfachsten ist eigentlich: Kanye ist halt Kanye, der muss so sein.

 

Das wäre es auch schon wieder für diese Woche, schönes Wochenende euch allen und wir sehen uns nächste Woche direkt wieder!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × zwei =