Ich steh‘ eigentlich nicht so auf Twitter, bin nicht aktiv und habe es auch immer noch nicht so recht verstanden (will ich vielleicht auch gar nicht?). Und ich bin auch nicht super-politisch unterwegs.

Ich bin einfach gerade sehr naiv auf das nett-adrette Twitter-Profil von Beatrix von Storch gestoßen. Was ist ihre Mission mit diesem Twitter-Channel?

Erster Eindruck, der durch ihre letzten Posts auf Twitter beeinflusst ist: Wo bleibt der YOLO- oder fuckhaters- Hashtag? Ich bin verwirrt. Ist sie nun pro oder contra?
Ich habe das Gefühl, Beatrix von Storch (und ich schreibe den Namen gerne aus, um mich zum einen von ihr zu distanzieren, zum anderen aber auch, um die Absurdität ihres Namens noch einmal hervor zu heben) nutzt Twitter meiner Auffassung nach vor allem, um sich als coole Politikerin zu verwirklichen. Was sie im wahren Leben nicht schafft, will sie hier umsetzen. Wer hat ihr bitte beigebracht, auf Twitter passiv-agressive Rhetorik zu betreiben? – „Je suis Würzburg (Axt), München (Pistole), Reutlingen (Machete), Ansbach (Nagelbombe).“ Hab ich was vergessen?- What the Fuck, wo leben wir?

Liebe Beatrix von Storch, ja, wir sind es (auch) leid, dass hier momentan ständig etwas Schlimmes passiert. Uns wird das jeden Tag bewusst – durch TV, Zeitung oder soziale Medien. Danke, dass du es noch einmal zusammenfassend für uns twitterst. Und dann auch noch halb auf französisch für deine internationalen Follower. Und wie schön auch dein sarkastischer Unterton. Ganz schön lol, wie wir alle damals versucht haben, für Paris da zu sein, oder? Grüße

Auch angrenzend: – JE SUIS ES SOO SATT!!! #Frankreich #Priestergetötet –

Lies‘ es gerne noch einmal. Und jetzt nur die Hashtags. Okay gut bis hier hin. So und jetzt noch einmal den letzten Hashtag. Und jetzt guck kurz verdutzt an die Wand. Und lies es dir noch einmal durch. WER BITTE BENUTZT SO EINEN HASHTAG?? #PRIESTERGETÖTET??? Ich möchte dazu nichts sagen und neutral bleiben. Natürlich.
Auch schon die Beschreibung des Accounts: „Stellvertretende Bundessprecherin der Alternative für Deutschland (AfD), Vorsitzende des LV Berlin, MdEP. Tweets von Beatrix und Team.“ Bitte? Die Nennung dieses neumodischen und jugendlichen Wortes „Tweets“ im gleichen Atemzug mit Beatrix (von Storch) ist doch echt unmöglich. Ist wie „Fröhliche Lieder von Erdogan und Team“. Ne, auf so eine Heile Welt- Scheiße habe ich kein Bock.
Schön auch der Beitrag von vor 3 Minuten (ich habe den Twitter-Account von Beatrix von Storch gerade in einem zweiten Fenster geöffnet): – Bayernkurier: „Die Flüchtlingspolitik Merkels war katastrophal.“ War uns schon lange klar. #AfD –

Alter Verwalter, für mich ist das unterste Schublade. Schon fast Taylor Swift/ Nicki Minaj- Niveau! Ich warte darauf, dass sich beschwert wird, sobald Angela Merkel ein hellblaues Kostüm trägt: – Die Farbe Hellblau ist wirklich schön. Das wussten wir aber auch schon vorher, Fr. Merkel! #OutfitNOTonfleek #AfD – *bzzing*
Am besten aber folgender Tweet: – Nur für die, bei denen zwischen den Ohren kein Durchzug herrscht: Interaktive Karte mit den „Einzelfällen“…  –

  • Frage 1: Herrscht dann also bei uns allen Durchzug zwischen den Ohren?
  • Frage 2: Woher hast du diese Karte?
  • Frage 3: Wer macht sich bitte die Arbeit, so eine Karte herzustellen und alle Vorfälle mit anscheinend „nicht-deutschen Tätern“ zu markieren und auch noch zu beschriften? Beispiel: „Stuttgart: Dunkelhäutiger Mann versucht eine Frau im Schlossgarten zu vergewaltigen“ – Was zur Hölle? Wehe, das warst Du!

Ich bin wieder sprachlos. Für mich ist das Hetze. Ganz arge Hetze!
Beatrix von Storch, bitte gehe zu einem anständigen Friseur und lass Dir dann auch gleich ein paar bescheuerte Gedanken aus dem Kopf schneiden und auch die Verbindung zum Internet. Die brauchst du doch eigentlich auch nicht mehr so wirklich… Naja, eigentlich sollte sie Dir direkt verboten werden…
Tschau #ohnedichbinichauchglücklich #auchwenneseinfacheinePRmascheist

Bilder: pixabay.com und upload.wikimedia.org/

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × eins =