Nudeln mal anders: Noodle-Pudding-Casserole

Heute teile ich eines meiner geliebten Rezepte aus Amerika mit Euch: Noodle-Pudding-Casserole. Ich finde, mit wenig Aufwand gemacht und grade für Studenten ein preiswertes Mittag-/ Abendessen. Für den Rest ist es hoffentlich ein Gaumenschmaus wie für mich J

Was ihr braucht (für 4 Personen):

  • 250 Gramm Bandnudeln (Ich empfehle Eiernudeln. Mit Vollkorn habe ich es auch schon gemacht, fand es im Vergleich aber besser mit Eiernudeln.)
  • 3 Eier
  • 200 Gramm Frischkäse
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 125 Gramm Zucker
  • 75 Gramm Butter
  • 100 Gramm Cornflakes

 

IMG_8423

Und so funktioniert das Ganze:

Einfach die Nudeln kochen und nebenbei die „Soße“ zubereiten. Dazu gebt ihr zum Frischkäse die 3 aufgeschlagenen Eier und mixt kurz durch. Danach kommt der Zucker inkl. Vanillezucker hinzu und es wird wieder kurz gemixt. Die Soße lasst ihr dann kurz stehen und lasst die Butter schmelzen. Diese vermischt ihr dann mit den Cornflakes. Die Cornflakes müssen gut von der Butter getränkt sein. Sollte es euch jedoch zu viel Butter sein, nehmt einfach mehr Cornflakes hinzu. Nach Belieben könnt ihr das Ganze auch noch mit Zimt & Zucker verfeinern, das gibt dem Ganzen nochmal einen intensiveren Geschmack.

Sind die Nudeln dann gekocht, lasst ihr diese abtropfen, schüttet sie in eine Auflaufform und gebt die Soße dazu. Ich gehe dann immer nochmal kurz mit einem Löffel durch, damit die Soße auch in die letzte Ecke kommt. Am Ende verteilt ihr die Cornflakes wie eine Art geriebenen Käse über die Nudeln.

IMG_8424IMG_8425

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist alles bedeckt, kommt die Auflaufform für 30 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Ob das Ganze auch wirklich fertig ist, seht ihr daran, dass die Soße nicht mehr flüssig ist.

Wenn‘s gut geht, sieht euer Noodle-Pudding-Casserole am Ende so aus:

IMG_8426

Enjoy your meal!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 13 =