Ich habe so Hunger auf was Leckeres, aber alles was lecker ist, ist so ungesund und macht mich dick.“

Wir kennen diesen inneren Konflikt doch alle. Soll ich mir nun die leckeren Nudeln mit der geilen Tomatensoße machen oder nicht? Eine Portion hat doch eigentlich „nur“ 500 Kalorien. Na gut, ich könnte mir auch einfach ein Brot machen, das hat nur 200…dann habe ich 300 Kalorien gespart! Letztendlich isst man die Nudeln dann trotzdem und hat anschließend ein schlechtes Gewissen und ein Stückchen Speck am Bauch mehr.

Das alles kann nun ein Ende haben, wenn man ein „Low Carb“- Anhänger wird! „Low Carb“ heißt übersetzt „wenig Kohlenhydrate“, da dies aber echt doof und abschreckend beziehungsweise einschränkend klingt, hat man es bei dem englischen Begriff belassen.

Das Prinzip ist ganz simpel: Vertreter dieser Lebensweise gehen davon aus, dass eine zu kohlenhydratreiche Ernährung eine negative Auswirkung auf unsere Gesundheit hat und man – stumpf gesagt – davon übergewichtig wird.

Und wie funktioniert Low Carb? Ganz einfach: Man versucht die Fett- und Eiweisanteile in seinem Essen zu erhöhen und die Kohlenhydrate, je nach Konzept, auf ca 30%, teilweise sogar bis unter 10% der gesamten Energiezufuhr einzuschränken.

Auch wenn man die gleiche Kalorienmenge zu sich nimmt, wird der Körper weniger Fettreserven bilden. Er wird ebenfalls mehr Energie benötigen, um Eiweis zu verdauen. Das ist als würde unser Körper mehr Sport machen müssen und durch Sport nimmt man ja bekanntlich ab.

Low Carb ist gesünder und einfacher zu machen als eine Diät!

Ich habe letztens ein einfaches Low-Carb-Rezept getestet und bin überrascht gewesen, wie lecker diese Lebensweise doch sein kann. Probiert es doch auch mal aus!

Ei im Glas auf Schinken und Spinat

Spinat ist nicht nur echt lecker, sondern auch sehr gesund. Er liefert unserem Körper viel Eisen und Zink und hilft beim Muskelaufbau. Dieses Rezept eignet sich perfekt als After-Fitness-Snack!

Kcal: 260

Fett: 18g

Eiweiss: 19g

Kohlenhydrate: 4g

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Bio-Eier
  • 1Schalotte
  • 1TL Rapsöl
  • 1Pk TK-Rahmspinat
  • 2 dünne Scheiben Kochschinken
  • 2EL Frischkäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Als erstes kocht ihr die Eier mittelhart, also so, dass wenn ihr sie in der Mitte teilt, das Eigelb noch „stehen bleibt“.
  2. Anschließend zieht ihr die Schalotte ab, würfelt sie und bratet sie leicht in Öl an.
  3. Bei schwacher Hitze gebt ihr nun auch den Spinat mit in die Pfanne und lasst ihn in Ruhe auftauen und anschließend zwei Minuten köcheln.
  4. Schinken in feine Streifen schneiden.
  5. Den Frischkäse hebt ihr nun sanft unter den Spinat und schmeckt ihn mit Salz und Pfeffer etwas ab.
  6. Nun füllt ihr die Spinatmasse in zwei Gläser und legt die Schinkenstreifen darauf.
  7. Eier pellen, zerteilen und ab ins Glas!

Guten Appetit!:)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

13 − 12 =